Donnerstag, 24. Mai 2018

Angekommen in den USA

West Palm Beach vom ICW aus gesehen. Viele der Häuser Residenzen, entsprechend viele Restaurants, die Stadt recht hübsch gestaltet (für amerikansiche Verhältnisse)
Wir sind in Palm Beach angekommen und ankern vor West Palm Beach, dem Zentrum. Es gibt noch ein North Palm Beach, in dem einklariert werden muss. Trump überall, Tower, Drive, Place oder Golfplatz, der Name ergibt einige Suchergebnisse in unserer geliebten "maps-me"-App. Diese App ist wunderbar und lässt uns Aldi und einen andere Supermärkte (heißen hier Publix) finden. Eine kostenlose App, die bisher auf allen Inseln problemlos funktioniert hat. Leider gibt sie für "AT&T", DIE amerikanische Telekommunikationsgesellschaft, den ersten Shop erst in 86 km an, doch die Tourist-Info hilft mit einer Adresse weiter, Entfernung für uns "nur" 4,5 km. In der PG-Mall weiter im Norden soll es auch einen AT&T Shop geben, aber wir wollen nicht warten. Auch Aldi befindet sich nur 5 km von uns entfernt. Wir wollten die Zivilisation, nun haben wir sie in geballter US-amerikanischer Form.
Das Wasser im ICW ist braun, kein Anker mehr zu sehen, dafür kommt er eingehüllt in ein Moddergemisch an die Oberfläche, das nix Gutes erahnen lässt. Die Pump-Out-Stationen für die Yachties an den Stegen funktionieren vermutlich erst seit kurzer Zeit.

Das Einklarieren in Palm Beach ist recht einfach, es gibt keine Schiffs-Kontrolle. Wir machen einen Tankstopp an der Riviera Beach Marina und fragen höflich, ob wir länger liegen bleiben dürfen. Dies wird uns freundlich vom Tank-Boy gewährt. Das Customs and Immigration-Gebäude ist gleich nebenan. Mit dem Crusing Permit aus Puerto Rico und unseren B1/B2-Visa müssen wir nur noch einen Anmeldezettel wie in den Flugzeugen üblich ausfüllen. Danach sind wir für 6 Moante in den USA willkommen. Keine Gebühren - we are very pleased.

Wir motoren in Richtung City Palm Beach (West Palm Beach), eine Ansammlung riesiger Hochäuser. Die Flagler Memorial Bridge wird auf Kanal 09 um Öffnung gebeten und tut dies auch exakt um 15:45 h (oder 15:15 h), man gibt nur kurz eine Info, den Schiffsnamen und wohin es geht.
Ein Ansammlung kleiner Schiffe ankert hier, es gibt einen öffentlichen Steg, an dem wir tagsüber sogar die Magic Cloud festmachen dürften. Doch uns reicht das für das Dinghy, mal sehen was die Stadt bietet.